MimiCof + Kalma VJ

 

MimiCof a.k.a. Midori Hirano ist eine japanische Musikerin, Komponistin, Klangkünstlerin und Produzentin aus Berlin, die einer breitgefächerten  Bandbreite an Genres und Kulturen entstammt. Im Alter von 5 Jahren begann Midori das Klavierspielen zu erlernen, was den Grundstein für ihr späteres Studium des klassischen Klaviers an der Universität legte.
Deshalb basieren ihre Produktionen oft auf klassischen Instrumentationen wie dem Klavier oder Streichern, dennoch sind ihre Arbeiten so  unterschiedlich und eine vielschichtige Mischung aus modernen, digitalen Klängen mit subtilen elektronischen Bearbeitungen oder auch  Feldaufnahmen.
Für sie steht nicht im Vordergrund Musik auf klassichen oder traditionellen Wegen herzustellen oder ein Klischee zu bedienen. Sondern es geht ihr vielmehr um das Spielen, Vermischen und darum, neue Wege zu finden, Musik zu präsentieren.

Während ihres Aufenthaltes am EMS Studio in 2015 nahm sie mit einem Buchla System Klangmaterial für ihr neues Album auf und sie wird dieses
gemeinsam mit der Bildkünstlerin Kalma präsentieren.


Kalma besinnt sich für ihre Arbeiten auf Echtzeitprozesse und kreiert Installationen, Abbildungen und VJ Sets mit einer einzigartigen Atmosphäre und schafft von einem Moment zum Anderen unwiderbringliche Eindrücke.
Ihr Ansatz einer visuellen Erfahrung ist eng verbunden mit ihrer Art der Arbeit an Klängen. Es ist das spontane Experimentieren zwischen beidem, der Sprache von Bild und Ton in einer minimalistischen Herangehensweise.

 

midorihirano.com
kalmalab.com

 

Abendprogramm

In Saal 2 ist ab 19 Uhr zu jeder vollen Stunde ein halbstündiges Konzert vor stehendem Publikum, einfache Installationen, live gespielte und komplex arrangierte Anwendungen von unseren zum teil prominenten und erfahrenen Kunden und Künstlern verschiedener Couleur werden hier erwartet.

In Saal 2 beginnen um 20:30 und um 21:30 Panels und Diskussionen zu verschiedenen Themen. Geladene Gäste sind gehalten, ein Instrument zu spielen bevor sie es erklären und sich dazu äussern, die Auftritte und Darbietungen werden moderiert.

Zurück