Trinova live -
Hornberg Research hb1

TRINOVA präsentiert die
Hornberg Research hb1 - live

 

TRINOVA
David Haynes - dr, Claus Fischer -b, Jesse Milliner - key

Claus Fischer:
Neben zahllosen Studioproduktionen in den 80ern und 90ern als Gitarrist/Bassist und Produzent, sowie Tourneen mit zB der legendären Franck Band, Chaka Khan und Stefan Raab, war er von 1990-95 Dozent an der Bass School Munich und 1995-2000 deren Leiter. Derweil produzierte er Musik für Werbung, TV, Kino und Radio. Ab 2001 wurde Claus Fischer von Stefan Raab als Musical Director, Bassist und Gitarrist zu TV Total (PRO7) gerufen.
Nach ca 650 TVT-Shows wechselte er 2004 für ca 70 Shows als musikalischer Leiter und Bassist zu der Late Night Show von Anke Engelke. (SAT1)
Es folgten einige Jahre als Produzent diverser Pop Alben zB mit seiner eigenen Band Phunkguerilla (mit Cosmo Klein), Gregor Meyle und Angelo Kelly und Konzerte und Tourneen als Sideman bzw Bandleader ua mit Christopher Cross, Lee Ritenour, Renee Olstead. Aktuell spielt Claus Fischer u.a. mit dem 4 maligen Grammy-Gewinner Larry Carlton, der amerikanischen Pop&Jazz Sängerin und Beatboxweltmeisterin Butterscotch, der Phunkguerilla, dem Hanno Busch Trio, Peter Weniger, dem Kölner Pianisten und Keyboarder Jesse Milliner und der grandiosen Band „Sommerplatte“. Seit 2013 ist er Bandleader des Trios im Rahmen der wunderbaren Sendung „Anke hat Zeit“. (WDR)

David Haynes:
Der aus Columbia , South Carolina stammende, Grammy nominierte Schlagzeuger David Haynes hat seit Ende der 1990er Jahre mit zahlreichen  internationalen Künstlern wie Stevie Wonder, Chaka Khan, Prince, Joe Zawinul, Randy Becker, Stanley Jordan, Percy Sledge, Gary Thomas, Mary J. Blige (MTV Awards 2002 in der Radio City Music Hall in New York City), Lee Ritenour, Arrested Development, Weather Girls, Joy Denelane, Ayman, Mousse T., Andrew Roachford, Ronan Keaton (Boyzone) und Frank Ozean (Coachella Festival 2012, California ), auf der Bühne und im Studio zusammengearbeitet.  Seit 2012 lebt David Haynes in Berlin und arbeitet und tourt u.a. mit dem bei Universal Music unter Vertrag stehenden Jazz Trompeter Till Brönner.  Obwohl David ein versierter Schlagzeuger ist, ist er auch für sein Finger Trommeln bekannt. Seine einzigartige Finger Tapping Technik ermöglicht es ihm, auf einen Drumcomputer so zu spielen, als wäre er ein Drum-Kit.

Jesse Milliner:
Der Jazz-Keyboarder und Arrangeur Jesse Milliner studierte Jazzklavier an der Essener Folkwang Hochschule für Musik, Jazzkomposition an der Musikhochschule Köln und Filmmusik und Sounddesign an der Filmakademie Baden-Württemberg. An der Manhattan School of Music wurde er von Bob Mintzer und David Liebman unterrichtet. Mit der Dissertation Exploring Musical Forms in Jazz hat er 2006 in Miami promoviert. Milliner ist auch als Keyboarder für Lee Ritenour, Chaka Khan, Larry Carlton und Triole Gurtu hervorgetreten. Er ist Träger des WDR-Jazzpreises 2007 für Komposition. Die Jury würdigte ihn als ein erstaunlich reifes Talent mit großer Kenntnis der US-amerikanischen Tradition. Seit Herbst 2007 unterrichtet er als Professor an der Abteilung Jazz und Populäre Musik an der Hochschule für Musik Mainz.

 

Gesprächskonzerte

In Saal 1 bieten Künstler, Musiker oder Entwickler Konzert-ähnliche Performances und Präsentationen von bis zu 20 Minuten, innerhalb derer sie auch die verwendete Technik oder Geräte erklären und Fragen beantworten.
(Bitte) nachgelagerte Erklärungen bzw. das Gespräch sollte maximal die Hälfte der Zeit in Anspruch nehmen.

Die zum Teil filigranen Produkte und die technische Anwendung werden über Monitore und Videotechnik angemessen sichtbar gemacht, die Darbietungen werden zur späteren Veröffentlichung mitgeschnitten.

Der Begriff „Gesprächskonzerte“ wurde geprägt von Oskar Sala, der Konzerte so benannte, wenn er das in der Regel verwendete Mixtur-Trautonium im nachfolgenden Gespräch erläuterte.

Claus Fischer
David Haynes
Jesse Milliner

Zurück